Benefiz

r mich gehören Kunst und soziales Engagement eng zusammen. Wenn es meine Zeit erlaubt, engagiere ich mich immer wieder gerne für einen guten Zweck. Von ganzem Herzen stelle ich meine  Stimme und Kreativität zur Verfügung, um Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, sonnige Momente zu bescheren.

 

Mit der Band Elephant Walk trat ich auf mehreren Benefizkonzerten auf. Unten anderem haben wir 2003 ein Projekt unterstützt, das Schulkinder aus sozial schwachem Umfeld, nach der Schule mit warmen Mahlzeiten versorgt.

Im Winter 2004 habe ich mit meinen Freundinnen Gudrun und Brigitte während einer Reise das Projektdorf LekaGape im südafrikanischen Lulekani besucht.

Zurück in Deutschland konnte ich T-Mobile dafür gewinnen, meinen Song For a better world für Mitarbeiter zum Download bereit-zustellen. Die Einnahmen aus dieser Aktion kamen den Bewohnern von Leka Gape zu Gute.

 

 

 

 

 

Die Kinder aus Lulekani sagen Dankeschön!

Im Jahr 2006 hat T-Mobile  auf einem Sommerfest zwei meiner Kunstdrucke versteigert. Der Erlös, floss an die Kinderkrebsstation der Medizinischen Hochschule Hannover.

 

Die Mitarbeiter von T-Mobile haben ein gutes Herz und so fand auch ein Spenden-Aufruf zur Hilfe der Tafel in Lehrte, anlässlich einer Weihnachtsfeier, auf der ich mit anderen Kollegen ehrenamtlich auftrat, spontan großen Anklang. Wir konnten eine kleine Starthilfe sammeln, die ich auf dem Benefizkonzert im  Januar 2007 im Anderen Kino, Lehrte, den Veranstaltern überreicht habe. Außerdem wurden meine Bilder als Drucke zum Kauf angeboten. Unter dem Motto HeArt floss ein Teil des Erlöses ebenfalls der Tafel zu. Zusammen mit Ullip aus Wuppertal gab es als Drum and Voice  natürlich auch noch eine musikalische Einlage. 

 

Als Claus Feldmann und ich im Herbst 2008 der Leiterin des Flüchtlingswohnheimes der EFG am Döhrener Turm, Irene Wegener die Idee vortrugen, ein Benefizkonzert zu veranstalten, kam der Stein ins Rollen. Schnell fanden wir ein Motto; wurde ein Flyer entworfen; hatten wir weitere helfende Herzen mit an Bord.

 

Erschütternde Bilder aus Krisengebieten, ergreifende Interviews mit Betroffenen und beeindruckende Berichte von Hilfsorganisationen hinterließen bewegte Gesichter bei den rund 200 Besuchern der Benefizveranstaltung. Die farbenfrohen Collagen von

EDDA Fröhlich und die mitreißende Musik von Sunny Heights und Claus Feldmann, sowie der afrikanischen Band Nouvelle Voie sorgten für einen gelungenen Abend und eine großzügige Spendenbereitschaft beim multikulturellen Publikum. So konnten wir einen Betrag von 1.500,-- sammeln. Der Erlös ging  zu 80% in den Kongo und zu 20% an die Schülerhilfe des Flüchtlingswohnheimes.

 

Am Ostersonntag 2016 fand ein multikulturelles Gospelkonzert vor einem begeistertem Publikum in der Auferstehungskirche in Hannover statt. Unglaublich die Stimmen der jungen Ladies vom Chor der Maranatha Mission Int. aus Sarstedt.  Als Topact führte der Gospelsänger John Gregory Perrineau (u.a. Gründer der Band Eruption) durch den Abend. Gerne bin ich seiner Einladung gefolgt, mit ihm drei Songs für einen guten Zweck zu performen.

 

So klang Hannover zu Weihnachten 2017

Die Weihnachts -CD der Stadt Hannover  kam auf den Markt. 44 Beiträge von Musikern aus dem Partnernetzwerk der  Unesco City of Music vereint zu Gunsten der HAZ Weihnachtshilfe. Ich freue mich sehr, dass ich mit meinem Song "My Baby"(produziert mit Ralf Bieler und Achim Kück) Teil dieses gelungenen Projektes sein darf.  Erhältlich war der Sampler  für 15,-- € u.a. in den HAZ Geschäftsstellen und im Buchhandel. Insgesamt kamen 5.995,40 EUR als Spende zusammen. Vielen Dank allen Unterstützern!